Willkommen im DiscWiki! Erster Besuch? Bitte unbedingt hier reinschauen!
Scheibenwelt-Fan? Deutsche Scheibenwelt Convention 2019

Das Buch des Wichtelvolkes über Blumenelfen

Aus DiscWiki, dem freien Onlinenachschlagewerk über Terry Pratchett's Scheibenwelt

Wechseln zu: Navigation, Suche

ger. Das Buch des Wichtelvolkes über Blumenelfen; engl. The Little Folks' Book of Flower Fairies

Allgemeines

Das Das Buch des Wichtelvolkes über Blumenelfen scheint aus dem Achatenem Reich oder zumindest aus der näheren Umgebung zu stammen. Es handelt sich dabei um ein Märchenbuch oder zumindest ein Buch, welches vorallem für Kinder gedacht ist.

Das Buch beschreibt verschiedene Spezies der Scheibenwelt wie Gnome, Kobolde, Feen, Zahnfeen und vermutlich auch Elfen. Es beinhaltet sogar einige Illustrationen und gibt Auskunft darüber, wie man diese Völker findet. Die Beschreibungen des einzelnen Spezies sollte man allerdings mit Vorsicht genießen, denn so werden beispielsweise Gnome als kleine, fröhliche und saubere Wesen beschrieben, die stets eine rote Mütze tragen und mindestens die bekannten Gnome der Scheibenwelt halten sich nicht an diese Vorgaben.

Zweiblum hat das Das Buch des Wichtelvolkes über Blumenelfen gelesen und es ist ihm ziemlich peinlich, aus diesem Buch sein Wissen über diese anderen Wesen bezogen zu haben.

Übersetzung

  • Im Gespräch Zweiblums mit Rincewind werden in diesem Zusammenhang einige Spezies der Scheibenwelt genannt, die teilweise auch in diesem Buch beschrieben werden. Die Übersetzung der Spezies unterscheidet sich allerdings sehr von der jeweiligen Stelle und ist keineswegs einheitlich. So ist im Deutschen zunächst von folgenden Spezies die Rede: Gnome (engl. gnomes), Riesen (giants), Kobolde (hier ist die Übersetzung schwierig, denn von pixies über imps und goblins zu leprechauns ist alles möglich - am geeignetsten wäre aber wohl goblin), Feen (faeries oder pixies, vom Kontext her aber eher letzteres), Elfen (elves), Klabautermännern (ship's kobolds) und Waldschrate (auch hier gibt es mehrere Entsprechungen, wie etwa fawns oder sprites). Im Original steht in dieser Stelle nur gnomes, goblins and pixies, also Gnome, Kobolde und Feen.
    Weiter unten werden die pixies dann nicht mehr mit Feen sondern mit Elfen übersetzt.
    Später, als sich die Unterhaltung noch einmal um die Zahnfeen dreht, werden die elves korrekt mit Elfen übersetzt.
  • Auch der Titel des Buches ist eine Falschübersetzung. Es ist nicht das Buch eines Wichtelvolkes, sondern mit The Little Folk (deut. Die kleinen Leute) sind schlicht und einfach Kinder gemeint. Es handelt sich also um ein Kinderbuch. In späteren Ausgaben wurde die Übersetzung korrigiert und es heißt nun Elfengeschichten für die Kleinen.

Bücher, in denen Das Buch des Wichtelvolkes über Blumenelfen erwähnt wird

Persönliche Werkzeuge
Andere Sprachen